Regionaler Entlastungsdienst REDB

Der REDB bietet Eltern von Kindern und Jugendlichen mit einer kognitiven und/oder mehrfachen Beeinträchtigung eine zeitweilige Entlastung an. Der REDB steht Kindern offen, die eine der folgenden Schulen besuchen:

Christophorus Schule Bern / Nathalie Stiftung in GümligenHeilpädagogische Schule Bern

In einer familiären Atmosphäre bieten wir den Kindern eine fachlich kompetente Betreuung. Neben der meist gleichen, verlässlichen Tagesstruktur gestalten wir mit den Kindern und Jugendlichen die Freizeit individuell.

12
2
Ersatzbild03
Tim b.
21-2
6
Ersatzbild02
15-
Ersatzbild

Unser Anliegen

Kinder mit einer Beeinträchtigung sind oft auf intensive Betreuung und Pflege angewiesen. Ihre Eltern leisten über Jahre einen enormen Einsatz. Die Entlastungsaufenthalte ermöglichen Eltern und Geschwistern Erholung und Freiraum für andere Aufgaben. Dies hilft, einer Überlastung vorzubeugen und die Kinder mit einer Beeinträchtigung länger im Rahmen der Familie zu betreuen.

Auch für das Kind sind die Aufenthalte im Entlastungsdienst ein Gewinn. Es erhält neue Anregung und Entwicklungsmöglichkeiten, trifft andere Kinder zum Spielen, die es zum Teil schon von der Schule her kennt. Selbständigkeit und Selbstvertrauen werden gefördert, zum Beispiel indem es auswärts schlafen lernt oder durch die Kommunikation mit anderen Bezugspersonen.

Leitung und Team

Ein Team von acht – mehrheitlich sozialpädagogisch - ausgebildeten Mitarbeitenden ist für die professionelle Betreuung der Kinder zuständig. Geführt wird der Entlastungsdienst von Claudia Schüpbach und Sandra Lüscher in Form einer Co-Leitung.

Organisation und Öffnungszeiten

Die Kinder können einzelne Tage mit oder ohne Übernachtung, Wochenenden oder Ferientage im Entlastungsdienst verbringen. Es stehen drei Plätze zur Verfügung. Tagsüber sind in der Regel zwei Betreuende anwesend. Die Planung erfolgt vierteljährlich und berücksichtigt die Wunschdaten der Eltern nach Möglichkeit. Eine gewisse Regelmässigkeit der Aufenthalte hat sich dabei als hilfreich für die Kinder erwiesen. Die geplanten Daten sind verbindlich (Ausnahme: Krankheit). Der Entlastungsdienst ist während vier Wochen im Jahr geschlossen. In der übrigen Zeit ist er nach Möglichkeit offen.

Neuaufnahme

Nach einem telefonischen Kontakt vereinbaren wir einen Besuch mit einem Eintrittsgespräch. Neben einem ersten gegenseitigen Kennenlernen hat dieses zum Ziel, wichtige Informationen für eine optimale Betreuung festzuhalten. 

Kontaktadresse und Anmeldung

Claudia Schüpbach oder
Sandra Lüscher - Lauchenauer
Dorfmatte 807
3113 Rubigen
Telefon: 031 951 48 18
Handy:  079 103 59 69
Mail:redb@christophorus-schule.ch

Trägerschaft und Finanzierung

Träger des REDB ist der Verein Christophorus Schule Bern. Der Verein hat das Haus in Rubigen erworben und ist für dessen Finanzierung und Unterhalt verantwortlich. Die Betriebskosten werden von der Fürsorge- und Gesundheitsdirektion des Kantons Bern (GEF) subventioniert. Diese setzt den Kostgeldbeitrag der Eltern für Unterkunft, Verpflegung und Betreuung fest. Pro Aufenthaltstag inklusiv Übernachtung werden Fr. 30.00 berechnet (Mittagsbetreuung analog Schule Fr. 9.50, Morgen – und Abendbetreuung je Fr. 10.25 total = Fr. 30.00). Die Rechnung erfolgt vierteljährlich durch die Christophorus Schule Bern. Wenn ein Kind im REDB übernachtet, haben die Eltern kein Anrecht auf die IV-Hilflosenentschädigung.

Spendenkonto des REDB PC 30-34006-5

Wo wir sind

Der REDB, das „Rubigehuus“, wie es von den Kindern gerne genannt wird, ist ein Eck-Reiheneinfamilienhaus in einem Wohnquartier in Rubigen. Es ist mit ÖV gut erschlossen (S1 Freiburg-Thun), zu Fuss 5 Minuten vom Bahnhof entfernt. Direkt neben dem Haus befindet sich ein Parkplatz. Die Adresse auf Google Maps.

Der Transport zwischen den Schulen und dem Entlastungsdienst erfolgt durch das Schul-Taxi. An den Wochenenden und in den Ferien bringen und holen die Eltern ihre Kinder.

Flyer