Eurythmie

Eurythmie ist eine Bewegungskunst, die von Dr. Rudolf Steiner begründet wurde. Aus ihr entwickelten sich verschiedene Anwendungsformen, so zum Beispiel die pädagogische Eurythmie und später eine therapeutische Form, die Heileurythmie. Eurythmie als Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Eu = gut, schön; Rhythmie = Rhythmus. Also: Schöne, rhythmische Bewegung.

In der Eurythmie wird versucht, aus dem ganzheitlichen Menschenbild der anthroposophischen Pädagogik die Entwicklung des Kindes durch eine organisierte Form der Bewegung zu begleiten und zu unterstützen. Der ganze Mensch mit seinen vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten wird angesprochen. Das seelische bzw. emotionale und bildliche Erleben eines Gedichtes oder Musikstückes wird durch Bewegung im Raum sichtbar gemacht. Die Bewegungen der Arme unterstreichen zusätzlich die Laut- oder Tonqualitäten der gehörten Sprache oder Musik. Jeder Vokal, jeder Konsonant in der Sprache und jeder Ton oder Intervall in der Musik hat beispielsweise seine eigenen Bewegungsformen. Diese kann das Kind durch seine eigene Kreativität und sein inneres Erleben bewegend gestalten und ausdrücken. Verschiedene geometrische Raumformen, die Rhythmik sowie auch spezifische pädagogische Übungen kommen hinzu.

Die Förderung von sozialem Erleben und Verhalten spielt in der Klasseneurythmie eine wichtige Rolle. Die pädagogische Eurythmie an der Schule unterstützt die gesamte Entwicklung des Kindes durch Bewegung, wie beispielsweise Körperkoordination und Geschicklichkeit in Verbindung mit der Entwicklung seiner mentalen und emotionalen Kapazitäten. Die Willensimpulse des Kindes werden durch die Wiederholung von Bewegungsabläufen zusätzlich unterstützt.

Der Eurythmie-Unterricht findet zweimal in der Woche statt. In der Heilpädagogik werden die Elemente der Eurythmie den Möglichkeiten der SchülerInnen gemäss modifiziert und in ein individuelles Entwicklungsprogramm gestellt.

Eurythmie-17 (6)
Eurythmie-17 (2)
Eurythmie-17 (3)
Eurythmie-17 (12)
Eurythmie-17 (8)-2
Eurythmie-17 (13)
Eurythmie-17 (14)
Eurythmie-17 (11)-2
Eurythmie-17 (9)-2